Shopping Cart

Rezepte für vegane Hundekekse

Vegane Hundekekse Aufbewahrung

Inhaltsübersicht

Rezepte für vegane Hundekekse

Vegane Hundekekse Aufbewahrung

Vegane Hundekekse sind mittlerweile sehr im Trend. Trotzdem ist es teilweise schwieriger welche zu bekommen. Und wenn man doch welche bekommt, sind die veganen Hundeleckerlis meistens sehr teuer. Dabei ist es nicht schwer vegane Leckerlis selbst zu machen.

Gesunde vegane Hundekekse selber zu machen ist einfach, viel günstiger und geht schnell – und es sind nur die Zutaten drin die du hinzugefügt hast. So kannst du die besten Kekse, ohne Zucker und chemische Zusätze, backen. Außerdem macht es viel Spaß zu backen und dein Hund freut sich sicherlich über frische Hundekekse. Und die selber gemachten veganen Hundekekse kannst du sogar gemeinsam mit deinem geliebten Vierbeiner genießen.

Rezepte für vegane Hundekekse

Um Kekse selbst zu machen musst du nicht immer gleich neu einkaufen gehen – ein Blick in den Kühlschrank oder in die Speisekammer reicht. Es ist das erlaubt was dir und deinem Vierbeiner gefällt! So entstehen die besten Kreationen. Und statt Eiern kannst du als Bindemittel einen geriebenen Apfel, Apfelmus oder eine zerdrückte Banane hernehmen. Wenn dir jetzt spontan kein Rezept einfällt, oder du noch Inspiration suchst, dann haben wir hier ein paar Rezepte für vegane Hundeleckerlis.

Bananen-Haferkekse

Vegane Hundekekse Rezept

Zubereitung – Überblick

  1.     Bananen* schälen und zerdrücken
  2.     Bananen, Erdnussmus* und Haferflocken* in eine Schüssel geben und vermischen
  3.     Circa 10 Esslöffel Dinkelmehl* hinzugeben
  4.     Teig 20 Minuten ruhen lassen
  5.     Teig ausrollen und Hundekekse ausstechen
  6.     Bei 150°C für circa 30 Minuten backen
  7.     Kekse abkühlen lassen

Zubereitung

1. Bananen schälen, klein machen und zerdrücken

Banenen

2. Bananen, Erdnussmus und Haferflocken in eine Schüssel geben und vermischen – am besten mit einer Gabel oder einem Löffel, da das sehr klebrig ist – wenn du möchtest kannst du aber auch deine Hände hernehmen

Vegane Hundekekse Teig
Vegane Hundekekse Mischung

3. Circa 10 Esslöffel Dinkelmehl hinzugeben – wenn der Teig noch zu klebrig ist dann kannst du noch Mehl hinzufügen

Vegane Hundekekse - Teig

4. Teig 20 Minuten ruhen lassen

Vegane Hundekekse

5. Teig ausrollen und die veganen Hundekekse ausstechen

Vegane Hundekekse Ausstecher

6. Ausgestochene Hundekekse auf einem Backbleck verteilen

Vegane Hundekekse

7. Bei 150°C für circa 30 Minuten backen

Vegane Hundekekse im Ofen

8. Die veganen Hundekekse sind fertig, wenn sie goldbraun sind – dann abkühlen lassen

Vegane Hundekekse

Diese veganen Hundekekse sind besonders Nährstoffreich, da Bananen deinem Hund Magnesium, Vitamin C und Kalium liefern. Haferflocken enthalten Vitamine der B-Gruppe, Zink, Eisen und Magnesium. Dennoch sollten die veganen Hundekekse nicht in großen Mengen gefüttert werden. Auch Erdnussmus ist sehr beliebt bei Hunden – achte trotzdem darauf, dass dein Hund keine Erdnussallergie hat. Wenn das doch der Fall ist, dann lass das Mus einfach weg.

Tipp: Gib deinem Hund nicht zu viele Leckerlis – die veganen Hundekekse sollen weiterhin eine Belohnung darstellen. Ungefähr 1-2 Hundeleckerlis pro Tag sollten da reichen.

Vegane Karotten-Kekse

Vegane Hundekekse Rezept

Zubereitung:

  1.     Mehl*, Speisestärke* und Backpulver* vermischen
  2.     Alsan und Sojamehl (mit 2 EL Wasser verrührt)
  3.     Cornflakes*, Haferflocken* und geraspelte Karotte* im Teig verkneten
  4.     Teig eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen
  5.     Backofen auf 190° C Ober- Unterhitze vorheizen.
  6.     Teig ausrollen und mit einer Ausstechform Kekse ausstechen
  7.     Ausgestochene Kekse auf ein Backblech mit Backpapier verteilen
  8.     Kekse für 20 Minuten bei 190°C backen
  9.     Abkühlen lassen

Süßkartoffelchips

Vegane Hundekekse Rezept

Ein sehr schneller und einfacher Snack für Hunde sind selbstgemachte Süßkartoffelchips.

Zubereitung

  1.     Süßkartoffeln* in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden
  2.     Auf einem Gitter verteilen
  3.     Bei circa 120°C Ober-Unterhitze ein bis zwei Stunden backen bis sie richtig trocken sind
  4.     Abkühlen lassen

Süßkartoffel-Bällchen

Vegane Hundekekse Rezept

Zubereitung

  1.   Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vor.
  2.   Süßkartoffeln* halbieren, mit der Schale nach oben garen bis sie weich sind
  3.   Während die Süßkartoffeln im Ofen sind – restliche Zutaten miteinander vermischen
  4.   Süßkartoffeln und Mehl* hinzufügen
  5.   Teig ausrollen und kleine Kugeln formen
  6.   Backe die veganen Bällchen für circa 15 Minuten bei 180° C

Und wenn du doch mehr Lust auf vegetarische Hundekekse oder getreidefreie Hundeleckerlis zum selber machen hast, dann haben wir für dich einige Rezepte in unserem Magazin.

Aufbewahrung von Hundekeksen

Die Hundeleckerlis kannst du in typischen Blechdosen aufbewahren. Falls du sie beispielsweise in einer luftdichten Verpackung aufbewahren willst, dann müssen die Hundekekse sehr trocken und gut gebacken sein – sonst kann sich sehr schnell Schimmel bilden. Eine gute Aufbewahrungsmöglichkeit sind Keksdosen und Stoffsäckchen. Da die Stoffsäckchen sehr luftdurchlässig sind, können die veganen Hundekekse gut trocknen und schimmeln auch nicht sofort.

Quellen:

[1] https://www.dailyvegan.de/2016/07/17/hundekekse/

[2] https://www.green-petfood.de/articles/vegane-hundekekse

[3] https://www.naturveg.at/hundekekse-ganz-einfach-selbst-gemacht-vegan-vielfaeltig-soja-und-glutenfrei-schnell-3-varianten/

[4] https://hundefunde.de/hundekekse-mit-suesskartoffel-und-haferflocken/

*Dieser Text enthält Affiliate Links – mehr Informationen im Impressum

Helena

Helena

Helena ist seit klein auf begeistert von Fellnasen, weshalb es ihr viel Freude bereitet sich mit den verschiedensten Themen Rund um den Hund auseinanderzusetzen.
Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ Trending
Das könnte dir auch gefallen

Wir nutzen Cookies zur unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch das Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du unseren Cookies zu. Sieh dir unsere Datenschutzerklärung an, wenn du mehr über unsere Cookie-Richtlinien wissen willst!

Cookie Einstellungen

Unten kannst du auswählen welche Art von Cookies zu auf dieser Website erlaubst. Klicke auf den "Cookie Einstellungen speichern" um deine Auswahl anzuwenden.

NotwendigUnsere Website benutzt notwendige Cookies. Sie machen unsere Website nutzbar.

StatistikenUnsere Website benutzt Statistik-Cookies. Diese helfen uns dabei unsere Website zu analysieren und optimieren.

Soziale MedienUnsere Website setzt Soziale Medien-Cookies. So kannst du personalisierte Werbung bei Sozialen Medien erhalten. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

MarketingUnsere Website setzt Marketing-Cookies. So kannst du an dich angepasste Werbung sehen. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

Andere