Shopping Cart

Dürfen Hunde Spinat essen?

Spinat

Inhaltsübersicht

Dürfen Hunde Spinat essen?

Spinat

Spinat ist ein gern gegessenes Gemüse bei uns Menschen. Welche Inhaltsstoffe er hat, ob Hunde ihn essen dürfen und wie du ihn zubereiten kannst, erfährst du in diesem Artikel

Inhaltsstoffe von Spinat

Spinat enthält Beta-Carotin, Vitamin C, Kalium, Magnesium, Kalium und Eisen. Spinat hat ja den Ruf, wahnsinnig viel Eisen zu enthalten. Er hat zwar mehr Eisen als andere Gemüsesorten, aber lange nicht so viel wie angenommen.

Nasser Spinat
(Bildquelle: pexels.com I eva-elijas)

Oxalsäure im Spinat

Spinat enthält auch Oxalsäure. Diese hemmt die Aufnahme von Vitamin C und Kalzium, was wichtig für das Immunsystem und Knochen wäre. Außerdem vertragen Hunde die Oxalsäure nicht so gut und sie kann sogar die Nieren belasten. Deshalb solltest du  Spinat nur in kleinen Mengen verfüttern. Hunde, die schon einmal Nierenstein hatten oder an anderen Nierenproblemen leiden, sollten gar keinen Spinat bekommen. Auch bei Welpen, sollte auf die Fütterung von Spinat verzichtet werden. Insgesamt kann die Einnahme von zu viel Oxalsäure zu Vergiftungserscheinungen führen. Also Spinat lieber nur in geringen Mengen verfüttern.

Zubereitungsarten von Spinat für den Hund 

Beim Kauf von Spinat solltest du darauf achten, dass er frisch ist und die Blätter nicht welk sind. An sich vertragen Hunde den Spinat bessern und nehmen die Nährstoffe besser auf, wenn der Spinat gedünstet oder blanchiert ist. Rohe und nicht zerkleinerte Spinatblätter können die Vierbeiner schwieriger verdauen. Du kannst den Spinat für deinen Hund natürlich auf tiefgefroren kaufen – dieser ist meist nämlich schon püriert und du hast so weniger Arbeit. Du musst ihn nur kochen. Aber auf Rahmspinat solltest zu verzichten. 

Spinat tiefgefroren
(Bildquelle: pixabay.com I No-longer-here)

Egal ob du deinem Hund den Spinat frisch geben willst, in gedünsteter oder blanchierter Form, am besten verträgt dein Vierbeiner den Spinat, wenn du ihn zusätzlich noch pürierst. 

Wichtig ist auch, dass der Spinat nur einmal aufgewärmt wird und dann am besten gleich verbraucht wird. Beim Wiedererwärmen kann sich nämlich schädliches Nitrit bilden. Das ist nicht gesund und deshalb solltest du darauf achten, dass du nicht zu viel Spinat machst.

Spinat
(Bildquelle: pexels.com I eva-elijas)

Sollte dein Hund nicht gut auf Spinat reagieren und zum Beispiel Durchfall bekommen oder sogar Erbrechen, könnte er sich vergiftet haben und du solltest schleunigst den Tierarzt aufsuchen.

An sich kannst du deinem Vierbeiner Spinat in kleinen  Mengen geben. Trotzdem solltest du darauf achten wie er reagiert. Es gibt auch andere Gemüsesorten, die Hund besser vertragen.

Quellen:

[1] https://www.petplan.de/duerfen-hunde-spinat-essen/

[2] https://dogco.de/duerfen-hunde-spinat-essen/

[3] https://hundemagazin.info/ernaehrung/duerfen-hunde-spinat-essen/

Helena

Helena

Helena ist seit klein auf begeistert von Fellnasen, weshalb es ihr viel Freude bereitet sich mit den verschiedensten Themen Rund um den Hund auseinanderzusetzen.
Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ Trending
Das könnte dir auch gefallen

Wir nutzen Cookies zur unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch das Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du unseren Cookies zu. Sieh dir unsere Datenschutzerklärung an, wenn du mehr über unsere Cookie-Richtlinien wissen willst!

Cookie Einstellungen

Unten kannst du auswählen welche Art von Cookies zu auf dieser Website erlaubst. Klicke auf den "Cookie Einstellungen speichern" um deine Auswahl anzuwenden.

NotwendigUnsere Website benutzt notwendige Cookies. Sie machen unsere Website nutzbar.

StatistikenUnsere Website benutzt Statistik-Cookies. Diese helfen uns dabei unsere Website zu analysieren und optimieren.

Soziale MedienUnsere Website setzt Soziale Medien-Cookies. So kannst du personalisierte Werbung bei Sozialen Medien erhalten. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

MarketingUnsere Website setzt Marketing-Cookies. So kannst du an dich angepasste Werbung sehen. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

Andere