Shopping Cart

Dürfen Hunde Paprika essen?

Paprika

Inhaltsübersicht

Dürfen Hunde Paprika essen?

Paprika

Paprika ist ein leckeres nährstoffreiches Gemüse und wir Menschen verwenden es häufig zum Kochen oder als kleinen Snack zwischendurch. Aber dürfen Hunde auch Paprika essen? Die Antwort hierauf lautet: Nein. Paprika enthält nämlich Solanin, und das kann gefährlich für den Hund werden. Warum die grüne Paprika tabu ist und warum du die Rote in ganz geringen Mengen trotzdem füttern kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Inhaltsstoffe der Paprika

In der Paprika finden sich viele Vitamine wie zum Beispiel Vitamin C, Vitamin A und Vitamin B. Andere wertvolle Nährstoffe wie Magnesium, Kalzium, Zink und Kalium sind ebenfalls enthalten. Die Paprika enthält aber auch Solanin – und das ist giftig für Hunde.

Dürfen Hunde Paprika essen
(Bildquelle: pixabay.com I Hans)

Deshalb sollten Hunde keine Paprika essen

Das in der Paprika enthaltene, für Hunde giftige, Solanin kann nämlich zu Erbrechen und Durchfall führen. Auch die Darmschleimhaut kann durch die Muskelspannungen und Krämpfe, ausgelöst durch das Solanin, beschädigt werden. Außerdem kann es auch das Nervensystem beeinflussen was zu beispielsweise Atemstörungen, Benommenheit, Lähmungen und einem Herzstillstand ausarten könnte.

Vergiftung durch Paprika – was tun?

Hat dein Vierbeiner doch zu viel Paprika gefressen, dann musst du ihn entweder gut beobachten und auf Symptome reagieren oder sofort zum Tierarzt gehen. Zeigt er Vergiftungssymptome dann musst du ihn innerhalb von maximal einer Stunde zu dem Tierarzt bringen. Dieser kann dann die nötigen Schritte in die Wege leiten und, wenn es gut läuft, deinen Hund vor einer Vergiftung bewahren.

Dürfen Hunde Paprika essen?

Die Antwort ist zwar nein aber ist gibt ein bis zwei Ausnahmen. Wenn du deinem Vierbeiner Paprika geben willst, dann solltest du das auf jeden Fall erst einmal mit deinem Tierarzt besprechen. Dieser kann dir sicherlich gut weiterhelfen.

Dann könntest du deinem Hund kleine Stückchen von einer Paprika geben – diese muss aber rot, gut gereift und weich sein. Da in einer roten Paprika der Anteil von Solanin geringer und deshalb nicht mehr so giftig ist. Also je reifer eine Paprika desto weniger Solanin ist in ihr enthalten.

Rote Paprika
(Bildquelle: unsplash.com I little_klein)

Du kannst die Paprika aber auch kochen oder dünsten um das Solanin geringer bzw. schwächer zu machen. Insgesamt solltest du deinem Vierbeiner nicht mehr als eine Scheibe Paprika pro Woche geben. Und auf gar keinen Fall darf die grüne Paprika oder ein Teil des Strunks in den Hundenapf!

Auch Chilis und Peperoni tuen deinem Hund nicht gut und deswegen solltest du sie nicht an ihn verfüttern.

Es ist nicht so schlimm, das du deinem Vierbeiner nur wenig bis gar keine Paprika geben sollst. Es gibt nämlich noch viele weitere Gemüsesorten, die Hunde viel besser vertragen und die für sie nicht giftig sind.

Quellen:

[1] https://dogco.de/duerfen-hunde-paprika-essen/     

[2] https://praxistipps.focus.de/paprika-fuer-hunde-das-sollten-sie-beachten_96666 

[3] https://www.aniforte.de/magazin/duerfen-hunde-paprika-essen

Helena

Helena

Helena ist seit klein auf begeistert von Fellnasen, weshalb es ihr viel Freude bereitet sich mit den verschiedensten Themen Rund um den Hund auseinanderzusetzen.
Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ Trending
Das könnte dir auch gefallen

Wir nutzen Cookies zur unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch das Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du unseren Cookies zu. Sieh dir unsere Datenschutzerklärung an, wenn du mehr über unsere Cookie-Richtlinien wissen willst!

Cookie Einstellungen

Unten kannst du auswählen welche Art von Cookies zu auf dieser Website erlaubst. Klicke auf den "Cookie Einstellungen speichern" um deine Auswahl anzuwenden.

NotwendigUnsere Website benutzt notwendige Cookies. Sie machen unsere Website nutzbar.

StatistikenUnsere Website benutzt Statistik-Cookies. Diese helfen uns dabei unsere Website zu analysieren und optimieren.

Soziale MedienUnsere Website setzt Soziale Medien-Cookies. So kannst du personalisierte Werbung bei Sozialen Medien erhalten. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

MarketingUnsere Website setzt Marketing-Cookies. So kannst du an dich angepasste Werbung sehen. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

Andere