Shopping Cart

Dürfen Hunde Käse essen?

Käse

Inhaltsübersicht

Käse ist und bleibt ein beliebter Bestandteil unserer Ernährung. Welchen Käse du auch mit deinem Vierbeiner teilen kannst, erfährst du im folgenden Artikel.

Inhaltsstoffe von Käse

Käse enthält wichtige Eiweiße, essentielle Aminosäuren, Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium und Magnesium. Außerdem ist im Käse auch, Kupfer, Zink Eisen, Vitamin A sowie Vitamine der B-Gruppe zu finden. Insgesamt ist Käse dadurch ein sehr nährstoffreiches Lebensmittel.

Laktose Intoleranz bei Hunden

Willst du Käse an deinen Hund verfüttern, dann solltest du darauf achten, dass viele Tiere, die Laktose im Käse nicht gut vertragen. Der Grund dafür ist das fehlende Enzym Laktase, das für die Spaltung von Milchzucker verantwortlich wäre. Ob dein Vierbeiner auch Laktose intolerant ist, bemerkst du, wenn er nach dem Verzehr von Milchprodukten an Blähungen, Durchfall oder sogar kolikartigen Bauchschmerzen leidet.

Käse Hund
(Bildquelle: pixabay.com I AlexKlen)

Welcher Käse für Hunde?

Obwohl viele Hunde Laktose intolerant sind, gibt es einige Käsesorten, die nur etwas oder sogar gar keine Laktose enthalten. Am besten geeignet sind Käsesorten, die länger gereift sind denn: Je länger ein Käse reift, desto weniger Laktose enthält er. Ist dein Vierbeiner Laktose intolerant, solltest du ihm nur Käsesorten anbieten, die wenig bis keine Laktose enthalten. Als laktosefrei zählen die Käsesorten, die nicht mehr als 0,1 Gramm Laktose pro 100 Gramm aufweisen. Bei der Käseauswahl, musst du auch unbedingt auf den Salzgehalt achten; ist dieser zu hoch, solltest du lieber eine andere Sorte auswählen.

Welche Sorten wie viel Laktose enthalten siehst du hier:

  • Hartkäse (unter 0,1 g bis 0,5 g) zum Beispiel:  Emmentaler, Cheddar, Greyerzer (oder auch Gruyère), Pecorino, Parmesan, Grana Padano
  • Schnittkäse (unter 0,1 g) zum Beispiel: frischer Gouda, Edamer, Tilsiter, Butterkäse
  • Halbfester Schnittkäse (unter 0,1 g)
  • Weichkäse (unter 0,1 g)
  • Sauermilchkäse (0,0 g)
  • Frischkäse (2,6 – 3,4 g)
  • Brühkäse/Kochkäse (3,4 – 3,8 g)
  • Schmelzkäse (3,6 – 7,0 g)
  • Salzlakenkäse (0,0 g) 

Hart- und Schnittkäse enthalten kaum Laktose mehr, da sie sehr lange gereift sind, und somit der Milchzucker fast vollständig abgebaut wurde.

In Frischkäse gibt es noch eine Restmenge an Laktose, reagiert dein Hund empfindlich auf den Milchzucker, dann solltest du darauf lieber verzichten. 

Käse für Hunde
(Bildquelle: pexels.com I polina-tankilevitch)

Käse nur in Maßen für Hunde

Käse ist auch für Hunde ein leckerer Snack. Aber: Er ist meistens sehr fettreich. Deswegen sollten vor allem Hunde mit Übergewicht eher wenig Käse bekommen. Und natürlich musst du darauf achten, wie dein Vierbeiner den Käse verträgt. Auch salzige Sorten, wie alter Gouda oder Cheddar, solltest du deinem Vierbeiner nur in winzigen Mengen geben.

Welcher Käse ist giftig für Hunde

Käsesorten mit Blauschimmel sind für Hunde giftig. Dazu gehören:

  • Roquefort
  • Gorgonzola
  • Stilton

Deswegen solltest du diese Sorten auf keinen Fall verfüttern. Sollte dein Vierbeiner doch einmal einen Blauschimmelkäse essen, bring ihn am besten gleich zum Tierarzt. Achte dabei auch sehr auf Symptome wie:

  • Steife Glieder
  • Zittern
  • Erbrechen
  • Atemnot

Kuhmilchallergie bei Hunden

Hunde können auch unter einer Kuhmilchallergie leiden. Hier eignen sich beispielsweise Büffel-, Schafs- und/oder Ziegenkäse sehr gut.

Keine Käserinde für Hunde

Käserinde ist für Vierbeiner nicht sehr gesund, selbst wenn sie nicht aus Kunststoff oder Wachs besteht, kann sie Rückstände von Produktionsprozessen enthalten. Es gibt zum Beispiel Käsesorten, die mit Antibiotika gewaschen werden. Aber auch bei anderen Käsesorten könnten einen hohen Salzgehalt haben, da sie teilweise damit eingerieben bzw. gewaschen werden. Und zum Beispiel viel Salz ist nicht gesund für deinen Hund.

Insgesamt kannst deinem Hund du kleine Mengen an Käse gerne geben, aber wie du gesehen hast, eignen sich nicht alle Käsesorten für deinen Vierbeiner. Vor allem Käse mit Blauschimmel sollte niemals in dem Napf deines Vierbeiners landen. Ansonsten sind Hartkäsesorten, wie Emmentaler als kleiner Snack zwischendurch oder als Leckerli, nicht verwerflich. Natürlich solltest du den Käse aber erst kleinschneiden – am Stück tut sich dein Vierbeiner etwas schwer.

Quellen:

[1] https://hunde2.de/kaese/

[2] https://dogco.de/kaese-gut-fuer-hunde-oder-schaedlich/

[3] https://praxistipps.focus.de/kaese-fuer-hunde-das-sollten-sie-beachten_119566

Helena

Helena

Helena ist seit klein auf begeistert von Fellnasen, weshalb es ihr viel Freude bereitet sich mit den verschiedensten Themen Rund um den Hund auseinanderzusetzen.
Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ Trending
Das könnte dir auch gefallen

Wir nutzen Cookies zur unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch das Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du unseren Cookies zu. Sieh dir unsere Datenschutzerklärung an, wenn du mehr über unsere Cookie-Richtlinien wissen willst!

Cookie Einstellungen

Unten kannst du auswählen welche Art von Cookies zu auf dieser Website erlaubst. Klicke auf den "Cookie Einstellungen speichern" um deine Auswahl anzuwenden.

NotwendigUnsere Website benutzt notwendige Cookies. Sie machen unsere Website nutzbar.

StatistikenUnsere Website benutzt Statistik-Cookies. Diese helfen uns dabei unsere Website zu analysieren und optimieren.

Soziale MedienUnsere Website setzt Soziale Medien-Cookies. So kannst du personalisierte Werbung bei Sozialen Medien erhalten. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

MarketingUnsere Website setzt Marketing-Cookies. So kannst du an dich angepasste Werbung sehen. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

Andere