Shopping Cart

Die richtige Hundeschermaschine finden

Hundeschermaschine

Inhaltsübersicht

Die meisten Hunde sollten regelmäßig geschert werden – klar kannst du deinen geliebten Vierbeiner in ein Studio bringen, aber das ist oft ziemlich teuer. Wie und mit was du das Fell deines Vierbeiners scheren kannst, erfährst du im folgenden Artikel.

Warum man Hunde überhaupt scheren sollte

Scherst du deinen Vierbeiner nicht oder nicht oft genug dann kann sein Fell sehr verfilzen. Das könnte dazu führen, dass sich dort Parasiten einnisten – und das ist ziemlich schlecht für die Gesundheit deines Vierbeiners. Vor allem bei Hunden mit sehr dichtem und dickem Fell, solltest du darauf achten, regelmäßig zu Kürzen und zu Scheren. Abgesehen von den möglichen Parasiten kann das Fell von Hunden generell sehr dick oder sehr lang werden – und das kann schnell störend für den Vierbeiner werden.

Hundeschermaschine Hundelsalon
(Bildquelle: unsplash.com I hayffield)

Was du beim Kauf von einer Schermaschine beachten solltest

Akku vs. Kabel

Je nachdem wie viel Fell dein Hund hat und wie lang es dauert es zu scheren, musst du darauf achten, was für eine Art Schermaschine du dir zulegst. Hundeschermaschinen mit Kabel funktionieren immer wenn du sie anschließt – haben aber ein Kabel welches ab und an störend bzw. lästig sein kann. Akkugeräte sind oft benutzerfreundlicher halten aber nicht so lang beziehungsweise müssen sie immer aufgeladen werden.

Hundeschermaschine
(Bildquelle: pixabay.com I 10328767)

Hundeschermaschine mit Akku

Ein enormer Vorteil der Hundeschermaschine mit Akku ist die Flexibilität – du kannst sie an egal welchem Ort verwenden, da du nicht an eine Steckdose gebunden bist. Also kannst du zum Beispiel auch draußen Scheren – so kannst du die vielen Hundehaare im Bad oder Flur vermeiden.

Ein Nachteil der Hundeschermaschine ist, dass du immer die Akkuladung prüfen beziehungsweise das Gerät immer wieder vor der Benutzung aufladen musst. Deswegen solltest du bei der Entscheidung für eine Hundeschermaschine mit Akku darauf achten, dass du sie auch benutzen kannst während sie auflädt. Wichtig ist aber auch, dass du sie nicht zu lange für eine zu kurze Nutzungsdauer laden musst – achte beim Kauf besonders darauf!

Akku Schermaschine

Hundeschermaschine mit Akku, verschiedenen Aufsätzen, Kamm und extra Schere .

*Affiliate Link

Hundeschermaschine mit Kabel

Hast du eine Steckdose im Garten, dann kannst du dir gerne eine Hundeschermaschine mit Kabel zulegen. So musst du das Gerät nicht immer aufladen und kannst dir einiges an Zeit sparen. Außerdem musst du dich auch beim Scheren selbst nicht zu sehr beeilen und Angst haben, dass der Akku gleich ausgehen könnte. Oft ist auch die Leistung von Hundeschermaschinen mit Kabel besser als die von denen mit Akku. Beziehungsweise schwächt die Leistung von den Geräten mit Kabel nach einer Zeit nicht ab.

Insgesamt musst du aber selbst entscheiden, welches Modell dir mehr zusagt – beide haben ihre Vor- und Nachteile.

Schermaschine mit Kabel

Hundeschermaschine von Moser mit geräuscharmen Motor. 15 Watt und 3 Meter langes Kabel.

*Affiliate Link

Leistung der Schermaschine

Damit du präzise arbeiten kannst und das Scheren nicht ewig dauert, ist es wichtig auf die Wattzahlen zu achten. Ist sie zu niedrig kann es sein, dass du nicht so gut scheren kannst.

Lautstärke der Hundeschermaschine

Oft gibt es Hunde die ziemlich empfindlich auf laute Geräusche reagieren können. Ist dein Hund eher skeptisch gegenüber Lautstärke beziehungsweise hat er sogar Angst davor, solltest du eine Schermaschine kaufen, die leise ist – ansonsten könntest du deinem Vierbeiner unnötigen Stress bereiten.

Hund Hundeschermaschine
(Bildquelle: pixabay.com I 10328767)

Fell

Zusätzlich solltest du dich darüber informieren, ob sich die Hundeschermaschinen überhaupt für das Fell deines Vierbeiners überhaupt eignen. Es gibt beispielsweise Schermaschinen die sich nur für das Fell von Pudeln eignen. Die Art des Fells deines Vierbeiners ist auch bei der Wahl einer Hundeschermaschine entscheidend je dicker und länger das Fell, desto mehr Watt benötigt deine Maschine. Bei sehr dickem und langem Fell benötigst du mindestens 30 Watt, bei kurzem Fell reichen dir auch 10 Watt.

Hundeschermaschine

Hundeschermaschine für Langhaar Hunde mit verschiedenen Aufsätzen.

*Affiliate Link

Welche Schermaschine für welches Fell?

Es gibt dünnes Fell, mitteldünnes Fell und langes Fell. Wir erklären dir kurz welche Art von Maschinen sich für welches Fell eignet. 

Dünnes Fell

Bei dünnem Fell reicht eine einfache Hundeschermaschine, da man gut durch dünnes Fell durchkommt, braucht sie auch nicht zu viel Power. Hier kannst du auch zu einer eher günstigeren Variante greifen.

Mitteldünnes Fell

Für mitteldünnes Fell eignet sich eine Hundeschermaschine mit Schwenkmotor – sie sollte aber auch auf jeden Fall mehr Watt haben. Mitteldünnes Fell muss nämlich stärker gepflegt werden. Hier sollte man auch auf die Qualität der Maschine achten.

Langes Fell

Bei langem Fell brauchst du eine gute Hundeschermaschine mit viel Leistung. Hier sind Maschinen von Vorteil, bei denen man die Klinge leicht austauschen kann. Oft braucht das Scheren eines Vierbeiners mit langem Fell, nämlich mehrere Klingen.

Insgesamt brauchst du für verschiedene Hunde beziehungsweise für verschiedene Fellarten unterschiedliche Hundeschermaschinen.

Bekannte Marken und Hersteller von Hundeschermaschinen

Es gibt eine große Auswahl an Schermaschinen für Hunde – die fünf bekanntesten sind folgende:

  • Aesculap
  • Moser (Animal Line)
  • Vhbw
  • Trixie
  • Oster

Insgesamt musst du nur ein paar Sachen beachten und vor allem auf das Wohlbefinden deines Vierbeiner eingehen und schon kannst du dich ganz einfach für eine passende Hundeschermaschine entscheiden.

Häufig gestellte Fragen

  • Akku oder Kabel?
  • Größe (nicht zu groß, damit du an alle Stellen gut rankommst)
  • Gewicht (vor allem beim zeitaufwendigen Scheren wichtig – leichte sind circa 500g schwer)
  • Leistung
  • Lautstärke
  • Fellart

Viele Hunde kommen ohne einen Fellwechsel  klar – damit das Fell bei ihnen nicht allzu lang wird, brauchen sie oft einen Schnitt. 

Damit du deinem Vierbeiner keine unnötigen Schmerzen beim Scheren bereitest, erklären wir hier kurz, wie du ihn richtig scheren könntest.

  1. Nur in Wuchsrichtung rasieren
  2. Am Hals starten und dann entlang des Rückens abwärts weiter scheren
  3. Keinen Druck auf den Scherkopf ausüben – er sollte lediglich eng anliegen
  4. Behutsam scheren und immer auf deinen Vierbeiner achten
  5. Schwer zugängliche Stellen am besten mit einem kleinen Maschine scheren

Insgesamt solltest du vor allem auf das Wohlbefinden deines Vierbeiners achten und ihm nicht wehtun.

Damit du lange was von der Schermaschine hast, solltest du regelmäßig nach jeder Nutzung reinigen. So kannst du Verschleiß verhindern und für mehr Hygiene beim Scheren sorgen. Abnehmbare Scherköpfe solltest du für die Reinigung abnehmen, gut abwaschen und trocknen. Lässt sich der Kopf nicht abnehmen, solltest du darauf achten, dass das Gerät beim Reinigen nichtmehr an der Steckdose hängt. Am wichtigsten ist es aber, die Hundeschermaschine regelmäßig zu reinigen.

Quellen:

[1] https://www.schermaschine.shop/fuer/hunde/

[2] https://www.computerbild.de/test-vergleich/hundeschermaschine-test/

[3] https://www.countrydog.de/hundeschermaschine/

[4] https://hunde.io/hundeschermaschine/

Helena

Helena

Helena ist seit klein auf begeistert von Fellnasen, weshalb es ihr viel Freude bereitet sich mit den verschiedensten Themen Rund um den Hund auseinanderzusetzen.
Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen

Wir nutzen Cookies zur unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch das Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du unseren Cookies zu. Sieh dir unsere Datenschutzerklärung an, wenn du mehr über unsere Cookie-Richtlinien wissen willst!

Cookie Einstellungen

Unten kannst du auswählen welche Art von Cookies zu auf dieser Website erlaubst. Klicke auf den "Cookie Einstellungen speichern" um deine Auswahl anzuwenden.

NotwendigUnsere Website benutzt notwendige Cookies. Sie machen unsere Website nutzbar.

StatistikenUnsere Website benutzt Statistik-Cookies. Diese helfen uns dabei unsere Website zu analysieren und optimieren.

Soziale MedienUnsere Website setzt Soziale Medien-Cookies. So kannst du personalisierte Werbung bei Sozialen Medien erhalten. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

MarketingUnsere Website setzt Marketing-Cookies. So kannst du an dich angepasste Werbung sehen. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

Andere