Shopping Cart

Den perfekten Hundeautositz finden

Hund im Auto mit Hundesitz

Inhaltsübersicht

Wir lieben unsere Vierbeiner und würden am liebsten die ganze Zeit mit ihnen verbringen. Da kommt es nicht selten vor, dass wir unsere Hunde auch mal mit dem Auto mitnehmen wollen. Ob zum Tierarzt oder in den Urlaub mit Hund. Früher oder später werden unsere Vierbeiner zu Beifahrern. Und damit das sicher und bequem klappen kann, erfährst du im folgenden Artikel, wofür du einen Hundeautositz brauchst und was du beim Kauf beachten solltest.

Sicherung ist Pflicht

Genauso wie der Fahrer und andere Beifahrer, muss dein Hund im Auto gesichert werden. Laut Straßenverkehrsordnung müssen sogar alle Tiere gesichert werden – dafür werden oft Transportboxen und Sicherheitsgurte empfohlen. Wer sich nicht an sich Sicherungs-Vorschrift hält, muss mit einem Bußgeld von 35 € bis zu 75 € und bei nicht ausreichender Sicherung plus Gefährdung oder Sachbeschädigung sogar einem Punkt in Flensburg rechnen.

Willst du doch, dass dein Vierbeiner während der Fahrt auf deinem Schoß liegt,  gehst du ein unnötiges Risiko ein. Geschieht ein Unfall, wird dein Hund nämlich ungebremst durch das Fahrzeug geschleudert und stellt somit eine zusätzliche Gefahr da. Auch ohne Unfall, kann der sich frei bewegende Hund den Fahrer stören und sogar beeinträchtigen.

Hund im Kofferraum mit Trenngitter
©TRAVALL

Sicherungsmöglichkeiten für den Hund

Um eben kein unnötiges Risiko einzugehen zeigen wir dir hier ein paar Möglichkeiten, wie du deinen Vierbeiner im Auto richtig sichern kannst.

Transportbox oder Hundegitter

Transportboxen können im Kofferraum montiert werden und zum sicheren Transport des Hundes verwendet werden. Teilweise akzeptieren Hunde die Boxen aber nur ungern beziehungsweise fühlen sie sich dort drin nicht allzu wohl. Manche Kofferräume haben auch nicht die Kapazität für eine Transportbox – hier könnte sich ein Sicherheitsgurt vielleicht besser eignen. Auch Hundegitter eignen sich gut für eine Sicherung deines Hundes.

Transportbox für Hunde

Faltbare und pflegeleichte Transportbox in verschiedensten Größen (S-XXXL).

*Affiliate Link

Hundesicherheitsgurt

Der Sicherheitsgurt für Hunde wird im Innenraum angebracht und der Hund wird so durch den Gurt gesichert. Den Gurt kannst du ganz einfach an das Halsband oder das Geschirr „anschließen“.

Sicherheitsgurte für den Hund

Einstellbarer Hundegurt mit starken Karabiner – auch in anderen Farben erhältlich!

*Affiliate Link

Hundeautositz

Eine Alternative wäre noch der Autositz für Hunde – was genau ein Hundeautositz ist und was die Vor- und Nachteile davon sind, erfährst du im folgenden Abschnitt.

Autohundesitz

Hundesitz für das Auto aus wasserfestem Material. Für Hunde bis maximal 45 cm Schulterhöhe.

*Affiliate Link

Vor- und Nachteile von einem Autositz für Hunde

Vorteile

  • Einfache Handhabung
  • Nicht sperrig
  • Kofferraum bleibt frei
  • Einfache Montage
  • Leichte Reinigung teilweise in der Waschmaschine mögliche
  • Kann gleichzeitig als Hundebett oder als Tasche verwendet werden
  • Schützt den Autositz vor Schmutz und Haaren
  • Gemütlich und bequem für den Hund
  • Sicherer Transport
  • Leichter an Hundesitz zu gewöhnen als an Transportbox
  • Du kannst deinen Vierbeiner immer im Blick haben
  • Weniger Stress – der Hund bleibt an seinem Platz und springt nicht herum
  • Der Vierbeiner hat seinen Platz im Auto
  • Möglichkeit den Sitz mit einer Inkontinenzmatte auszulegen, falls Bedarf besteht
  • Autositz für Hunde Vorne auch möglich
Hundeautositz mit Hund im Auto
(Bildquelle: pexels.com I sergei-starostin-15862958)

Nachteile

  • Nur für kleine bis mittlere Hunde geeignet
  • Belastungsgrenze (circa 15 kg)

Auf was man bei dem Kauf von einem Hunde-Autositz achten sollte

Die wichtigsten Punkte auf die du beim Kauf von einem Sitz für Hunde achten solltest sind folgende:

  • Design
  • Komfort
  • Gewicht
  • Material
  • Pflege
  • Funktionalität

Design

Autositze für Hunde sind in verschiedenen Farben, Formen und Größen erhältlich. Hier kannst du frei entscheiden und das auswählen, was dir am besten gefällt. Sehr schlicht oder ziemlich bunt – es ist ganz dir überlassen welchen Hundesitz du auswählst.

Hundesitz für das Auto

Eleganter Hundesitz aus Kunstleder in verschiedenen Größen. Varianten für den Rücksitz, den Vordersitz und für den Kofferraum.

*Affiliate Link

Komfort

Autositze für Hunde sind meist auch komfortabler als zum Beispiel Transportboxen. Oft sind sie gepolstert und bieten so einen sicheren und bequemen Platz. Eine gute Polsterung kann auch  die Gelenke deines Hundes schonen. Neben der Polsterung sollte der Hundeautositz auch  eine gute Belüftung zulassen, damit dein Vierbeiner nicht zu schnell ins Schwitzen kommt.Besonders bei langen Autofahrten ist es wichtig zu wissen, dass dein Hund einen gemütlichen Platz hat und sich nichts quetscht. Auch wenn es zu einer Vollbremsung kommen sollte, wird der Vierbeiner von dem Autositz gut abgefedert und nicht herumgeschleudert.

Gewicht

Am besten sind leichte Autositze für Hunde, damit du sie mit einem einfachen Griff rausnehmen und mitnehmen kannst. Dafür eignen sich hochwertige Kaltschaumfüllungen – sie machen den Hundesitz nämlich sehr leicht. Das einfache rausnehmen ist dann wichtig, wenn der Hundeautositz umfunktioniert werden kann. Es gibt nämlich Modelle von Autositzen für Hunde, die nach dem Rausnehmen als Hundebett oder Hundetragetasche verwendet werden können. Wenn du oft auf Reisen bist, eignet sich so ein Modell für dich am besten.

Material

Achte beim Kauf darauf, dass der Hundesitz für das Auto aus reiß- und wasserfestem Material besteht. Das ist besonders wichtig um Nässe und Schmutz im Hundeautositz, aber auch im Auto selbst, zu vermeiden. Besitzt dein Vierbeiner einen besonders ausgeprägten Kau- und Kratztrieb, sollte das Material des Hundeautositzes dies auch aushalten können. Insgesamt sollte das Material also kratzfest und auf jeden Fall abwaschbar sein.

Pflege

Besonders einfach zu pflegen sind Hundesitze mit einem abnehmbaren Bezug. Dann kannst du ihn einfach in der Waschmaschine reinigen und einen hygienischen Transport sicherstellen.

Funktionalität

Der Hundesitz fürs Auto sollte sich einfach anbringen lassen und den Vierbeiner sicher transportieren können. Diese Grundfunktionen sollte jeder Hundeautositz erfüllen. Dabei solltest du aber nicht auf tolle extra Funktionen verzichten müssen. Es gibt Modelle die beispielsweise praktische Außentaschen haben. Dort kannst du vor allem bei Reisen wichtige Dokumente, wie den Impfpass oder auch einfach Leckerlis aufbewahren. Für ältere Hunde gibt es teilweise auch Hundesitze mit einem klappbaren Einstieg, damit sie einfacher in den Hundesitz reinkommen.

Hund im Auto
(Bildquelle: unsplash.com I amenabarladrondeguevara)

Sicherheit nach einem Unfall

Auch nach einem Unfall kann der Hundeautositz einen hohen Mehrwert bieten. Nach einem Unfall sind die meisten Hunde nämlich genauso wie Menschen traumatisiert, orientierungslos und panisch. So passiert es nicht selten, dass die Hunde aus Angst vor dem Unfallort flüchten. Teilweise irren sie dann tagelang in der Umgebung umher und müssen gesucht werden. Hast du deinen Vierbeiner aber gesichert, kann er nicht so einfach verschwinden und wird so mit den Menschen sicher aus dem Auto befreit.

Ist der Hund nicht gesichert, kann es sogar vorkommen, dass er die Arbeit der Ersthelfer behindert. Sieht der Vierbeiner sein Herrchen verletzt versucht er ihn nämlich vielleicht zu beschützen und so müssen die Helfer erst an dem Hund vorbei um den Menschen zu helfen. Ist der Hund aber gesichert, können sie aber direkt dem Verletzten helfen.

Es ist wichtig den Hund im Auto zu sichern – ein Hundeautositz eignet sich dafür ziemlich gut, da der Sitz nicht so sperrig wie zum Beispiel die Transportbox ist. Außerdem haben viele Hunde eher Angst in einer Box eingesperrt zu sein. Wenn du deinem Vierbeiner mehr Komfort und die notwendige Sicherheit bieten möchtest, dann ist die Anschaffung eines Hundesitzes sehr zu empfehlen.

Quellen:

[1] https://modern-dogs.de/zubehoer/hundeautositz/  

[2] https://www.welpenhaus.de/kaufratgeber/hundesitz-auto/

[4] https://happyhunde.de/hunde-autositz/[3]

Helena

Helena

Helena ist seit klein auf begeistert von Fellnasen, weshalb es ihr viel Freude bereitet sich mit den verschiedensten Themen Rund um den Hund auseinanderzusetzen.
Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Meinung?
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen

Wir nutzen Cookies zur unterschiedlichen Zwecken, unter anderem zur Analyse und für personalisierte Marketing-Mitteilungen. Durch das Klicken auf "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du unseren Cookies zu. Sieh dir unsere Datenschutzerklärung an, wenn du mehr über unsere Cookie-Richtlinien wissen willst!

Cookie Einstellungen

Unten kannst du auswählen welche Art von Cookies zu auf dieser Website erlaubst. Klicke auf den "Cookie Einstellungen speichern" um deine Auswahl anzuwenden.

NotwendigUnsere Website benutzt notwendige Cookies. Sie machen unsere Website nutzbar.

StatistikenUnsere Website benutzt Statistik-Cookies. Diese helfen uns dabei unsere Website zu analysieren und optimieren.

Soziale MedienUnsere Website setzt Soziale Medien-Cookies. So kannst du personalisierte Werbung bei Sozialen Medien erhalten. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

MarketingUnsere Website setzt Marketing-Cookies. So kannst du an dich angepasste Werbung sehen. Diese Cookies könnten deine Daten tracken.

Andere